Menstruation: Tage des Donners

Was ist die Menstruation und was genau passiert dabei im Körper? Dieses Video beschreibt den möglichen Verlauf eines Menstruationszyklus, wie lange ein solcher sein und wie stark oder schwach die Blutung ausfallen kann. Welche möglichen Beschwerden können vor der Periode auftreten und was verschafft Abhilfe?

Nest

Hast du gewusst…

 

… dass Bleich- und Duftstoffe in Unterhosen und Menstruationsartikeln Regelschmerzen verursachen oder verstärken können?

Bio- und nachhaltig produzierte Produkte können Abhilfe verschaffen. Produkte wie Menstruationstassen sollten außerdem aus medizinischem Silikon gefertigt sein.

 

… dass ein aufgeblähter Bauch oder Durchfall ganz normale Symptome während der Regel sind?

Das liegt an den Hormonen, die dein Körper in dieser Zeit produziert und kann manchmal sehr unangenehm sein. Eine Wärmeflasche und Kümmel-, Fenchel- oder Kamillentee können helfen.

 

… dass es ganz normal ist Ausfluss zu haben, auch wenn du gerade nicht die Regel hast?

Der Ausfluss ist dann durchsichtig, weiß- oder gelblich, mal stärker, mal schwächer und hilft der Vagina, sich vor Bakterien und Trockenheit zu schützen.

Wie geht es dir dabei, über deine Menstruation zu sprechen?

Ist dir dabei etwas unangenehm?

Kennst du typische Aussagen oder Klischees, die über die Menstruation und menstruierende Personen erzählt werden?

Wie findest du diese?

Wie fühlst du dich, wenn du deine Periode hast und was brauchst du dann?

Wie merke ich, dass ich die Regel bekomme?

Wenn du das erste Mal deine Periode bekommst, kann das ein freudiger, oder auch ein etwas schockierender Moment sein. Wann genau es passieren wird, lässt sich nicht wirklich voraussagen. Es kann sein, dass du vorher schon ein Ziehen im unteren Bauch spürst, das ist aber nicht bei allen Mädchen so.

Die gute Nachricht ist, dass die Periode nicht wie ein Schwall beginnt, sondern mit ein paar roten Tropfen in der Unterhose. Also kein Grund zur Panik, wenn du gerade keine Binden oder Tampons dabei hast, denn meistens genügt es, einfach 2 bis 3 Blätter Klopapier in die Unterhose zu legen. Vielleicht fühlst du dich aber auch wohler, wenn du schon vor deiner ersten Periode mit einer Person deines Vertrauens darüber sprichst und mit ihr gemeinsam oder alleine ein paar Menstruationsartikel besorgst. Es gibt Binden – für eine leichtere oder schwächere Blutung, Tampons und Menstruationstassen.

Welche Artikel du verwenden magst, entscheidest du am besten ganz für dich selbst.

Was hilft bei Regelschmerzen?

Falls du Bauchweh, Krämpfe, Rückenschmerzen oder Ähnliches vor und während deiner Periode hast, kannst du etwas dagegen unternehmen. Wärme ist ein uraltes Hausmittelchen, das dir vielleicht gut tut. Wärmende Tees (zB mit Ingwer, Eisenkraut oder Frauenmantel) können deine Schmerzen auch lindern. Bei ganz fiesen Schmerzen hilft manchen Mädchen* nur noch eine Schmerztablette. Wenn du magst, sprich mit ein paar Frauen*, denen du vertraust und frag sie, ob sie dieses Probleme auch kennen und was sie dagegen tun.